Maler und Materialien

10 Oktober 2018
 Kategorien: Reparatur & Restauration, Blog

Teilen

Ein Maler, wie er beispielsweise bei der Maler und Gerüstbau Rolf Jungenblut GmbH arbeitet, wertet mit bestimmten Materialien, wie zum Beispiel Farben, Lacken und Tapeten Wände und andere Gebäudeteile auf. Nachfolgend werden die Tätigkeiten des Handwerkers näher beschrieben. 

Innenanstrich 

Farben verschönern die Wände und dienen zugleich als Schutz. Zimmer ohne Anstrich haben eine unpersönliche und kalte Wirkung. Durch Farben kommt Leben in einen Raum. Erst mit dem idealen Anstrich des Malers sorgen diese für Gemütlichkeit und Behaglichkeit. Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer und jedes andere Zimmer erhalten ihren ganz speziellen Ausdruck. Mithilfe von Farben wird die Wahrnehmung beeinflusst. Diese können Zimmer sowohl optisch vergrößern als auch freundlicher und heller wirken lassen. Anhand einer harmonischen Farbkombination und den passenden Akzenten verleiht dieser Handwerker einem Zimmer eine geschmackvolle Atmosphäre zum Entspannen und Wohlfühlen. Natürlich legt er Wert auf Ausdruck und Optik. Selbst der gesundheitliche Faktor findet bei ihm Beachtung. Ein Malerbetrieb verwendet beim Innenanstrich lediglich Produkte, die hochwertig und unbedenklich verwendbar sind. Selbst für Allergiker bietet er viele geeignete Farben an.   

Tapezierarbeiten 

Das Tapezieren gilt als Grundbestandteil des Malerhandwerks. Das gezielte Einsetzen von Tapetenstrukturen, -farben und -mustern ist hervorragend für die kreative Raumgestaltung geeignet und erwirkt eine behagliche Atmosphäre. Es gibt ein vielseitiges Angebot an Wandkleidern. Die Unterschiede liegen in Material, Struktur, Farbe und Qualität. Zeitgemäße Tapeten sind lange haltbar. Vor allem hochwertige Materialien erfordern ebenso Fachkenntnis und handwerkliche Präzision durch einen Maler. Er achtet bei der Gestaltung der Zimmer auf die richtige Akzentuierung und berät gerne beim Auswählen der perfekten Tapete. Hier ist für jeden Geschmack das Passende dabei.   

Fassadenanstrich 

Bei einem Gebäude ist ein optisch ansprechender, gepflegter Anstrich der erste Eindruck. Er sollte nicht nur optisch stimmen, sondern ebenso dem Schutz vom Putz, dem darunter befindlichem Mauerwerk und gleichzeitig dem Erhalt vom Haus dienen. Ein professionelles Planen mit einem Maler berücksichtigt sowohl die farbliche Wirkung als auch die Umwelteinflüsse. In Zeiten von Wärmedämmung und Gebäudeisolierung ist ein fachgerechtes Umsetzen sehr wichtig. Mithilfe einer detaillieren und sorgfältigen Diagnose von der Malerfirma ist es möglich, die jeweils passenden Materialien und Methoden einzusetzen. Vor jedem Anstrich finden notwendige Ausbesserungsarbeiten und das Reinigen der Fassade statt, damit das Haus über viele Jahre den Fassadenschäden standhält.   

Lackierarbeiten 

Lacke sind sehr wertvoll. Durch sie werden die Oberflächen geschützt. Anstriche mit matten und glänzenden Lacken für den Außen- und Innenbereich verleihen dem Alten einen neuen Glanz. Durch das feinste Lackieren vom Maler erhalten Zäune, Türen und Fenster, ältere Möbel oder ebenso farblose Heizkörper sowie Industrieanlagen neue Eleganz und Frische zurück. Natürlich wird dabei der entsprechende Untergrund fachgerecht vorbehandelt. Auch hier ist es dem Maler möglich, neben dem besonderen Heizungslack für Heizkörper allergikerfreundliche Lacke einzusetzen.